Südkorea Reise mit Badeverlängerung auf Jeju Island
Template: reise_einzelreise.html

Südkorea Reise - Die Highlights mit Badeverlängerung auf Jeju

Diese Reise bietet von allem etwas: pulsierende Städte, ehrwürdige Tempel, historische Stätten und einzigartige Naturschätze. Entdecken Sie Südkorea in all seinen Facetten – und zwar ganz entspannt. Ihr persönlicher  Reiseleiter und Ihr Chauffeur passen sich Ihrem individuellen Tempo an, Spa- und Wellnessangebot sowie ein Badeaufenthalt am Strand der idyllischen Insel Jeju lassen Sie Ruhe und Kraft tanken.

Reiseverlauf (14 Tage / 13 Nächte)

Seoul – Icheon – Yeoju – Suanbo –Songnisan-Nationalpark – Gyeongju – Busan – Jeju – Seoul

Ihre persönlichen Specials

Sicherheit und Flexibilität durch eine private, englischsprachige Reiseleitung und einen eigenen Chauffeur * sorgfältig für Sie ausgewählte Hotels * Seoul und sein einzigartiges Spannungsfeld zwischen Vergangenheit und Moderne *Einblicke in die reiche Historie des Landes, etwa in Gyeongju, der ehemaligen Hauptstadt des Silla-Reiches *Einblick in die buddhistische Spiritualität beim Besuch von Tempeln * Spaziergang über einen der größten Fischmärkte Ostasiens * Naturparadies: die Insel Jeju *Entspannte Tage am Strand * wohltuende Wellness-Behandlungen

Südkorea - Übersichtskarte Reiseroute
Veronika Billinger, Marketing-Managerin

Wir beraten Sie
gerne persönlich
+49 (0)89 127 0910


So individuell wie Sie
       So persönlich wie Ihre Wünsche
   So wertvoll wie Ihre Zeit

Passend zur Reiseidee:
 

1. Tag: Ankunft in Seoul

Südkorea - Seoul Skyline

Ihre Reise durch den Tigerstaat Südkorea beginnt in der Hauptstadt Seoul. Hier werden Sie bei Ihrer Ankunft am Flughafen bereits von Ihrer persönlichen Reiseleitung erwartet und zu Ihrer Unterkunft gebracht. Nutzen Sie den Rest des Tages, um sich in Ihrem luxuriösen Hotel ein wenig von Ihrem Flug zu erholen oder erste Erkundungen in der asiatischen Metropole anzustellen. Seoul hat eine lange geschichtliche Tradition als Hauptstadt verschiedener Herrschaftsgebiete, die bis in vorchristliche Zeit zurückreicht. So beherbergt der Ort zwischen modernen Wolkenkratzern reiche Kulturschätze aus mehreren Jahrtausenden. Übernachtung in Seoul.

2. Tag: Seoul

Südkorea - Seoul Fernsehturm

Heute erleben Sie hautnah, in welch faszinierendem Spannungsfeld zwischen Geschichte und Moderne sich Seoul bewegt. Nach dem Frühstück besichtigen Sie das beeindruckende „Blaue Haus“, der Sitz und die Residenz des Staatspräsidenten Südkoreas. Dieses im traditionell-koreanischen Stil erbaute Gebäude ist umgeben von einem üppig blühenden Garten. Genießen Sie bei einem Spaziergang die ruhige Umgebung, abseits vom Trubel der Stadt, und erfahren Sie von Ihrem persönlichen Reiseleiter mehr über die typische Landesarchitektur. Im Laufe der Jahre wurden in Seoul sechs Paläste erbaut, von denen heute noch immer fünf erhalten sind – darunter Changdeokgung aus dem frühen 15. Jahrhundert, in dessen Nachbarschaft auch der Jongmyo-Schrein liegt, und Gyeongbokgung, der älteste und größte der Paläste. Mehr über die Geschichte des koreanischen Volkes erfahren Sie im Nationalen Volksmuseum von Korea, das auf dem Gelände des Gyeongbokgung-Palastes liegt.

Gegen Abend führt Sie Ihre Besichtigung hoch hinaus – auf die Spitze des N Seoul Towers, einem Fernsehturm, von dessen Aussichtsplattform in 138 Metern Höhe Sie einen einzigartigen Blick über die Stadt haben. Übernachtung in Seoul.

F

3. Tag: Seoul - Icheon - Yeoju - Suanbo

Südkorea - Icheon Keramikherstellung

Auf Ihrer Weiterreise gen Südosten legen Sie einen Zwischenstopp in Icheon ein, das berühmt ist für seine Meister der Keramikherstellung. Überzeugen Sie sich hiervon selbst bei einem Spaziergang über die Märkte. Im Anschluss bringt Ihr Chauffeur Sie zum Silleuksa-Tempel in Yeoju. Das Heiligtum aus dem späten 6. Jahrhundert liegt im Schatten Jahrhunderte alter Bäume am Ufer eines Flusses. Suanbo, Ihr Tagesziel, erreichen Sie nach einer weiteren kurzen Fahrt. Übernachtung in Suanbo.

F

4. Tag: Suanbo - Songnisan-Nationalpark

Südkorea - Songnisan-Nationalpark

Ihre Reise führt Sie heute zum ersten Mal zu den reichen Naturschätzen Südkoreas – in den Songnisan-Nationalpark. Im Schutzgebiet erwarten Sie Landschaften, die aussehen wie gemalt: An feuchten Tagen hängen Wolken schwer in den Tälern zwischen den schroffen Berggipfeln, im Frühling tauchen die blühenden Azaleen die Berghänge in leuchtend bunte Farben. Inmitten dieser Kulisse finden zahlreiche Tiere – etwa Mandarinenten, Otter und Gleithörnchen ein geschütztes Zuhause. Zusätzlich beherbergt das Schutzgebiet auch kulturelle Highlights, insbesondere den Beopjusa-Tempel aus dem Jahr 553. Die gewaltige Bronzestatue des Maitreya-Buddha erhebt sich 33 Meter über den Tempelbezirk hinaus und kündigt das Heiligtum bereits von Weitem an. In seiner Blütezeit lebten hier einst bis zu 3000 Mönchen. Übernachtung im Nationalpark.

F

5. Tag: Songnisan-Nationalpark - Gyeongju

Südkorea - Grabhügel in Gyeongju

Nach einem Ausflug in die Natur erwartet Sie heute wieder ein kulturelles Highlight: Gyeongju, die ehemalige Hauptstadt des Silla-Königreichs, das zwischen dem 7. und 9. Jahrhundert einst fast ganz Korea umfasste. Diesem Erbe verdankt die Stadt eine Vielzahl an beeindruckenden historischen Gebäuden, über die Ihre Reiseleitung sicher viele interessante Geschichten zu erzählen vermag. Mitten im Stadtzentrum erheben sich im Tumuli-Park die Grabhügel von 23 Herrschern der Silla-Zeit. Hier können Sie nicht nur zwischen den künstlichen, grünen Hügelkuppen spazieren, sondern auch einen der gigantischen Grabhügel besuchen. In seinem Inneren befinden sich über elftausend Grabbeigaben sowie die Kronen des Königs.

Auch in der Umgebung von Gyeongju gibt es historische Orte zu entdecken. Wenige Kilometer südöstlich liegt ein faszinierendes Stück Weltkulturerbe: der Bulguksa-Tempel, ein Meisterwerk aus der Blütezeit buddhistischer Kunst im Silla-Königreich. Die weitläufige Anlage beherbergt neben verschiedenen einzigartigen Bauwerken auch die Seokguram-Grotte, eine künstliche Grotte aus Granit, deren Architektur den buddhistischen Kreislauf von Geburt, Tod und Wiedergeburt symbolisiert. Der Ort hat sich zu einer Pilgerstätte für buddhistische Gläubige entwickelt. Besonders berühmt ist der weiße Granit-Buddha, der umgeben von Wächterfiguren aufs Meer blickt. Übernachtung in Gyeongju.

FMA

6. Tag: Gyeongju - Busan

Südkorea - Fischmarkt in Busan

Nach einem gemütlichen Frühstück machen Sie sich gemeinsam mit Ihrem Chauffeur auf zur nächsten Station Ihrer Reise: Busan. Die zweitgrößte Stadt Südkoreas liegt von einer Bergkette umgeben an der Mündung des Flusses Nakdonggang ins Japanische Meer. Einen besonders guten Ausblick haben Sie vom Busan-Turm inmitten des Yongdusan-Parks. Außerdem nimmt Ihre Reiseleitung Sie mit auf den Jagalchi-Fischmarkt, ein Wahrzeichen der Stadt. Auch heute noch sitzen Frauen am Straßenrand und verkaufen an kleinen Ständen Makrelen, Seescheiden oder Walfleisch. Kaum ein anderer Markt in Ostasien bietet eine so große Auswahl an frischem Fisch und Meeresfrüchten wie dieser.

Zum Abschluss des heutigen Tages besuchen Sie den Beomeosa-Tempel, wo einst – vor seiner Zerstörung und Rekonstruktion um 1600 – mehr als 1000 Mönche lebten. Legenden zufolge hat die Quelle, die hier dem Berg entspingt, magische Kräfte. Übernachtung in Busan.

F

7. Tag: Busan - Jeju

Südkorea - Jeju

Nach einer Woche auf dem südkoreanischen Festland setzen Sie Ihre Reise heute auf die Insel Jeju fort, die Sie nach einem kurzen Inlandsflug erreichen. Es ranken sich unzählige Mythen um diese Vulkaninsel, die aufgrund ihrer isolierten Lage von Festland eine ganz eigene Kultur hervorgebracht hat. Überall auf dem Eiland verteilt finden Sie Dol Hareubangs, Figuren aus Lavagestein mit hervorstehenden Augen und ohne Pupillen, die als Fruchtbarkeitssymbole gelten. Für frischvermählte Koreaner ist die Insel deshalb ein beliebtes Ziel für ihre Hochzeitsreise.

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen werden Sie abgeholt und zu Ihrem Hotel gebracht, einem komfortablen Spa-Resort am Strand. Übernachtung auf Jeju.

F

8. Tag: Jeju

Südkorea - Jeju Vulkankrater

Im Jahr 2011 wurde Jeju in einer weltweiten Abstimmung der New7Wonder Foundation zu einem der sieben Wunder der Natur unseres Planeten gewählt. Die Vulkaninsel ist ein schieres Naturparadies: Sie wird dominiert von einem Vulkan, der mit 1950 Metern Südkoreas höchsten Berg darstellt, und ist durchzogen von Lavaröhren – einst floss durch sie glühend heiße Magma, die ein System von Höhlen hinterließ. Das subtropische Klima und die fruchtbare Vulkanerde bringt eine reiche Flora hervor. Ihre Besichtigung der Insel beginnt an der Weltnaturerbestätte Seongsan Ilchulbong, einer vulkanischen Erhebung, die sich kreisrund und mit einer Kratervertiefung rund 180 Meter über dem Meer erhebt. Über Treppen erreichen Sie den Rand des Kraters, von wo aus Sie einen einzigartigen Ausblick auf das umliegende Meer und in den fast 100 Meter abfallenden, sattgrünen Krater haben.

In dem Dorf Seongeup haben Sie im Anschluss die Möglichkeit, mehr über die die distinkte Kultur Jejus zu erfahren: Die strohgedeckten Häuser aus Lavagestein, die schwarzen Jeju-Schweine und eine Vielzahl an Dol-Hareubang-Statuen sind typisch für das Landleben auf der Insel. Noch mehr dieser Statuen sehen Sie im Mowsokwon-Park, wo Frischvermählte sich von den Glücksbringern einen Fruchtbarkeitssegen erhoffen.

Im Anschluss besuchen Sie zwei der vielen einmaligen Naturphänomene, die Jeju seinem vulkanischen Ursprung verdankt: Vom Krater des Sangumburi, eines erloschenen Vulkans, haben Sie einen einmaligen Ausblick über den 100 Meter tiefen Krater, heute der Lebensraum von über 400 Tier- und Pflanzenarten. Außerdem liegen hier unzählige traditionelle Jeju-Gräber. Die Manjang-Höhle ist eine der vielen Lavaröhren auf der Insel – und eine der längsten Lavaröhren auf der Welt. Ihr Inneres besticht durch bizarre Felsformationen aus Lavagestein und ist die Heimat seltener Tierarten. Übernachtung auf Jeju.

F

9. Tag: Jeju

Südkorea - Jeju Drachenkopffelsen

Heute setzen Sie Ihre Erkundung der Naturschätze Jejus fort: Die erste Station ist Yongduam – der Drachenkopf-Fels. Wind und Wasser haben dem Gestein die Form eines Fabelwesens verliehen. Fantasievollere Erklärungen für die Form des Steins bieten jedoch Legenden: Diesen zufolge handelt es sich um einen versteinerten Drachen, der einst von einem Berggott erschossen wurde. An der Küste rund um Yongduam sehen Sie mit etwas Glück Haeneo-Taucherinnen bei der Arbeit. In der matriarchalisch geprägten Gesellschaft auf Jeju bildete sich die Tradition heraus, dass vor allem Frauen dem Beruf nachgingen, vor der Küste nach Meeresfrüchten zu tauchen. Oft ernährten sie so als Oberhaupt die Familie. Heute ergreifen diesen Beruf immer weniger junge Frauen, so dass es nicht mehr annähernd so viele Haeneo gibt wie noch vor fünfzig Jahren.

Entlang eines Pfades vorbei an einer Vielzahl subtropischer Pflanzen erreichen Sie die Cheonjiyeon-Wasserfälle, die 22 Meter tief in einen Teich hinabstürzen. Eine einzigartige Landschaftskulisse erwartet Sie auch bei Ihrem Besuch in Bunjae Artipa, dem Bonsai-Garten der Insel. Hier erfahren Sie mehr über diese spezielle Form der Gartenkunst und können Ihren Ausflug bei einem entspannten Spaziergang ausklingen lassen. Übernachtung auf Jeju.

F

10.-13. Tag: Jeju (ohen Reiseleiter/ohne Fahrzeug)

Südkorea - Jeju Küste

Nach Ihrer ereignisreichen Rundreise erwarten Sie am Ende Ihres Urlaubs einige entspannende Tage in Ihrem Resort. Genießen Sie wohltuende Wellness-Behandlungen, unternehmen Sie lange Spaziergänge am Strand und lassen Sie eine einzigartige Reise gebührend ausklingen. Übernachtung jeweils auf Jeju.

F

14. Tag: Seoul - Heimflug

Südkorea - Rückflug - Flugzeug

Nach zwei Wochen endet Ihre abwechslungsreiche Reise durch Südkorea. Mit vielen neuen Eindrücken und von den Tagen im Spa-Resort völlig entspannt, treten Sie heute Ihre Heimreise an – Ihr Chauffeur bringt Sie für den Rückflug über Seoul zum Flughafen.

F

Preise

*Aus Ihren Träumen und unserer Leidenschaft werden Ihre Reise
  und Ihr Preis.
  Bitte kontaktieren Sie uns für Ihr maßgeschneidertes Angebot.

*Der Reisebeginn ist täglich möglich. Sie reisen individuell mit Ihrem
  persönlichen Reiseleiter.
  Ein Anschluss an eine Gruppe ist nicht möglich.

Leistungen

Alles einblenden
Alles ausblenden
  • Eigeschlossene Leistungen

    • Übernachtungen in den angegebenen Hotels, je nach Verfügbarkeit
    • 6 Spa-Anwendung – je eine in jedem Hotel bzw. nahegelegenen Spa-Salon inklusive
    • Mahlzeiten laut Programm (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
    • Alle Eintrittsgelder für das oben beschriebene Programm
    • Wechselnder, englischsprachiger Driver-Guide
    • Transfers und Touren mit privatem, klimatisiertem Fahrzeug
    • Inlandsflug von Busan nach Jeju und von Jeju nach Seoul in Economy Class
    • Trinkwasser während der Besichtigungen
    • Service Gebühren, Steuern und Gepäckabfertigung
    • Reisepreissicherungsschein
    • 1 Südkorea Reiseführer
  • Nicht eingeschlossene Leistungen

    • Internationale Flüge
    • Konsulargebühren für das Visum und entstehende Portokosten für die Besorgung
    • Optionale Touren
    • Alle anderen Touren und Mahlzeiten, die zusätzlich zu den oben genannten in Anspruch genommen werden
    • Persönliche Ausgaben
    • Trinkgelder
    • Weitere Leistungen, die nicht explizit unter „eingeschlossene Leistungen“ erwähnt werden

Übernachtungen

Stadt Hotel Kategorie Nächte
Seoul

Shilla Hotel

Deluxe 2
Suanbo

Suanbo Sangnok

Deluxe 1
Songnisan-
Nationalpark

Lake Hills

Deluxe 1
Gyeongju

Hilton Gyeongju

Standard 1
Busan Paradise Hotel Deluxe 1
Insel Jeju The Shilla Deluxe 7

Passend zur Reise-Idee:


Unsere Empfehlungen

Südkorea - Temple Stay

Temple Stay

Erleben Sie einen Aufenthalt in einem Tempel und nehmen die Rolle eines Mönchs ein.

Südkorea - Kulturreise

Kulturreise nach Südkorea

Lernen Sie die kulturellen und landschaftlichen Höhepunkte Südkoreas kennen und lieben.

Südkorea - Seoul

Südkoreas zahlreiche Facetten

Pulsierende Städte, unberührte Natur und eine echte Historie erwarten Sie auf dieser Reise.



Unser 7-Sterne Qualitätssiegel

Wir reisen selbst!
Völlige Gestaltungsfreiheit
in der Reiseplanung
Alle Freiheiten, alle Zeit der Welt
während Ihrer Reise
Persönliche und
kompetente Beratung
Sicherheit des erfahrenen
Asien-Spezialisten
Keine Gruppenreisen:
Sie bestimmen, mit wem Sie reisen
Höchste Qualitätsansprüche
an uns und unsere Partner
Go Asia Award 2014 - 1st Place

Asien Special Tours GmbH
Geschäftsführer: Rüdiger Lutz

Adams-Lehmann-Straße 109
80797 München

Telefon: +49 (0) 89-127091-0
Telefax: +49 (0) 89-127091-199


Zur Facebookseite von Asien Special Tours